Gotthard Pullman Express

Die Sammler-Armbanduhr 

  • Weltweit limitiert auf nur 1’930 Exemplare
  • Einzeln auf der Rückseite nummeriert
  • Mit Echtheits-Zertifikat
  • Hochwertige Farb-Reproduktion auf dem Zifferblatt
  • Zeitgenaues Quarz-Uhrwerk
  • Elegantes Leder-Armband
Durchmesser 4,2 cm
149,85 CHF

Versand & Service: 11,90 CHF

Erhältlich in 3 Raten von 49,95 CHF Mit 120-TAGE-Rücknahme-Garantie
Produktnummer:
578-FAN37.01

Die Eisenbahn ist das grosse Abenteuer des 19. Jahrhunderts - ein Abenteuer, mit dem sich nichts in der Geschichte der Menschheit vergleichen lässt. Bevor es sie gab, wagte sich der Mensch bloss auf befristete Wanderungen oder auf Kreuzfahrten. Mit der Eisenbahn begann ein neues Zeitalter - dasjenige der Kommunikation; eine Reise wird zur vorbereiteten, geordneten und bald auch für Gruppen organisierte Angelegenheit. Aber von Beginn an war klar: Mit dem Fortschritt der Eisenbahn schrumpft die Erde zusammen.

Auch der Komfort wurde mit ebenso grosser Verbissenheit angestrebt wie die Geschwindigkeit. George Mortimer Pullman hatte viele Ideen, um die Reisen im Zug angenehmer zu machen. In den 1860er Jahren lernte der belgische Mineningenieur George Nagelmacker, Pullman auf einer Reise quer durch Amerika kennen und war äusserst beeindruckt von seinen Komfortvorstellungen auf Schienen. Er beschloss, die Kultur des luxuriösen Eisenbahnreisens auch in Europa einzuführen. Er gründete die Cie. Internationale des Wagons-Lits et Grands Express Européens (CWIL). Insgesamt gab es 23 der CIWL gehörende Pullmanzüge. Drei davon berührten auch die Schweiz: Unter anderen “Der Gotthard Pullman”.

1930 schuf der Illustrator L. Ferrand das wunderschöne Titelblatt für die Broschüre dieses Luxuszuges, welches nun als hochwertige Farb-Reproduktion das Zifferblatt und die elegante Schatulle der Sammler-Armband–uhr “Gotthard Pullman Express” ziert. Die farbenprächtige Illustration hält die elegante Zug-Komposition vor der Kirche von Wassen sowie den dazugehörenden Brücken und Tunnels fest und lässt nur erahnen, wie luxuriös sich die Reise in den Süden damals gestaltete. Fast 90 Jahr später findet das kleine Kunstwerk von L. Ferrand in dieser exklusiven Sammler-Armbanduhr auf exklusive Weise Verwendung. Kunstvoll wurde ein Ausschnitt in das Zifferblatt integriert. Und so atmet diese Armbanduhr etwas von der Zeit, als reisen noch einen Hauch von Abenteuer und Luxus besass.